Zu den Produktinformationen springen
1 von 3

Rubiac

Alex & Friends

Espresso

Aprikose, Karamell, Mandel

Regulärer Preis
€10,00
Regulärer Preis
Verkaufspreis
€10,00
Stückpreis
€40,00  pro  kg
inkl. MwSt. Versand wird beim Checkout berechnet
Mehr über den Kaffee

Alex & Friends

Dieser Blend besteht aus drei verschiedenen Bestandteilen, die jeweils aus Guatemala, Brasilien und Honduras stammen.
Der erste Bestandteil des Blends besteht zu 50% aus einem honey-Kaffee von der Farm Santa Isabel von Alex Keller in Departement Santa Rosa in Guatemala. Honey-Kaffees gewinnt man, in dem die Kirschen nach dem sog. Pulpen direkt ungewaschen auf einen Hof zum Trocknen ausgebreitet werden. Diese Bohnen bekommen einen sehr spezifischen Geruch nach Honig, daher auch der Name Honey. Die Kaffees eignen sich sehr gut für Espressi.

Der zweite Bestandteil besteht zu 30% aus dem natural-Kaffee aus der Fazenda São João von Osvaldo Bachião in Brasilien. Natural-Kaffee wird durch das Trocknen der Kaffeekirschen mit dem Fruchtfleisch auf der Bohne gewonnen. Diese Verarbeitungsmethode verleiht dem Kaffee eine natürliche Süße und intensives Aroma. Die Fazenda São João ist bekannt für ihre Kaffees und trägt maßgeblich zur Qualität und dem Geschmack des Blends bei.

Der dritte Bestandteil des Blends besteht zu 20% aus einem gewaschenen Kaffee aus Honduras, der von Intibuca Collectiv stammt. Dieser Kaffee wird von einer Gruppe von 60 Produzenten in der Gemeinde Pozo Negro in der Region Masaguara in Intibuca angebaut. Der gewaschene Kaffee wird nach der Ernte von Fruchtfleisch und Schale befreit, bevor die Bohnen getrocknet werden. Gewaschene Kaffees haben oft einen sauberen Geschmack und eine gute Säurestruktur. Intibuca ist bekannt für seine köstlichen Kaffees.

Die Kombination aus diesen drei Kaffeesorten in dem Blend erzeugt ein sehr ausbalanciertes Geschmacksprofil. Der Honey-Bestandteil ist das Baugerüst. Er verleiht dem Kaffee eine natürliche Süße, smoothen Körper und die cremige Textur. Die natural-Komponente aus Brasilien verleiht dem Blend intensive fruchtigen und schokoladige Aromen, die bei Espresso nicht fehlen dürfen, während der gewaschene Kaffee aus Honduras eine saubere Säurestruktur, Klarheit und eine ausgewogene Geschmacksbalance beisteuert.

Die Unterstützung der Produzenten bei der Erschließung eines Marktes könnte ihnen helfen ihr Produktionsvolumen zu steigern und ihren Kaffee einer breiteren Palette von Kaffeeliebhabern zugänglich zu machen.

SCA-Score: 84.5

Was bedeutet der SCA-Score?

Spare beim Kauf von 2x250g oder 1x1kg Kaffee.

    Alex & Friends
    Alex & Friends
    Aprikose, Karamell, Mandel
    Aromen von tropischen- und Steinfrüchten, süß wie Karamell, Schokolade und geröstete Mandeln. Cremiges Mundgefühl mit einer Säure und Süße, die sehr schön harmonieren.

    Stärke

    Säure

    SCA
    SCORE

    84.5

    Bestandteile des Kaffees

    • Santa Isabel (50%)

      Name: Santa Isabel

      Herkunft: Guatemala

      Region: Santa Rosa

      Farm: Estate Santa Isabel

      Farmer: Alex Keller

      Varietät: Diverse

      Aufbereitung: Honey

      Anbauhöhe: 1.100 - 1.300m

      Qualität: 83,5

      Importeur: Belco

      Button label
    • São João (30%)

      Name: São João

      Herkunft: Brasilien

      Region: Nova Resende

      Farm: Fazenda São João

      Farmer: Osvaldo Bachião

      Varietät: Red Catuai, Red Bourbon

      Aufbereitung: Natural

      Anbauhöhe: 1.150 - 1.230m

      Qualität: 84

      Importeur: Nordic Approach

    • Intibuca Collective (20%)

      Name: CoopIntibuca Collectivefarm

      Herkunft: Honduras

      Region: Pozo Negro

      Farm: Kooperative

      Farmer: Diverse

      Varietät: Catuai

      Aufbereitung: Washed

      Anbauhöhe: 1.600 - 2.000 M.A.S.L.

      Qualität: 85

      Importeur: Nordic Approach

    Über den Farmer

    Osvaldo Bachião

    Die ursprüngliche Herkunft der Familie Bachião ist aus Italien, jedoch ließen sie sich Ende des 19. Jahrhunderts in Brasilien nieder. Im Jahr 1914 zog Osvaldos Großvater nach Varginha City, nachdem er von einem großen Landstück hörte, in das er investieren wollte. Die Familie Bachião siedelte sich schließlich in Nova Resende an, wo der Kaffeeanbau noch nicht verbreitet war und sie zu Pionieren in diesem Sektor wurden. Im Jahr 1925 konnte der Patriarch eine Kaffeeverarbeitungsmaschine erwerben, was das Geschäft weiter ausbaute.

    Über die Farm

    Fazenda São João

    Trotz der bergigen und hochgelegenen Lage des Betriebs haben sie den Ernteprozess zu 95 % mechanisiert. Die Maschinen sind darauf ausgelegt, nur reife Früchte zu sammeln, was bedeutet, dass unreife Kirschen am Baum verbleiben und später gepflückt werden.

    Das ganze Jahr über arbeiten 9 Mitarbeiter auf dem Anwesen, während der Erntesaison werden jedoch weitere 15 Mitarbeiter eingestellt, um den Arbeitsaufwand zu bewältigen.

    Die Familie Bachião setzt auf Precision Farming - eine Methode, die darauf abzielt, eine präzisere landwirtschaftliche Bewirtschaftung zu erreichen. Jeder Teil des Landes hat ein individuelles Profil und unterschiedliche Bedürfnisse in Bezug auf Düngemittel und Betriebsmittel. Indem sie wissen, wo und wann welche Maßnahmen durchgeführt werden müssen, kann der Landwirt ein besseres Verständnis für seine Produktion gewinnen und seine Erträge optimieren.